inkl. ISO-Zertifizierung und Skripten

UE/LE: 120 / 10 Wochen / 12 Stunden/wöchentlich

Zielgruppe

Personen, die in Firmen als Zuständige im Bereich des Datenschutzes arbeiten möchten und für die Einhaltung, Umsetzung und Kontrolle von datenschutzrelevanten Vorgaben zuständig sind, sich vertiefende Kenntnisse aneignen wollen, u.a. im internationalen Datenverkehr.

Datenschutzbeauftragter + ISO 17024

Kursziel

Datenschutzbeauftragte verfügen über vertiefende Kenntnisse der DSGVO und dem DSG 2018. Sie sind nach dem Lehrgang ein/e sogenannter "externe/r Datenschutzbeauftragte/r".

Das Arbeitsgebiet umfasst:

  • Beratung der Unternehmen unter Berücksichtigung der Bewertung von möglichen Risiken und deren Folgen
  • Schulung von Unternehmen und MitarbeiterInnen bezüglich ihrer Pflichten im Bereich Datenschutz sowohl als interner sowie auch als externer Datenschutzbeauftragter
  • Laufende Analyse und Erkennung von Datenanwendungen innerhalb eines Unternehmens
  • Analyse und Definition der aktuellen Situation im Unternehmensbereich
  • Kenntnisse über die legalen Formen internationalen Datentransfers

Kursinhalte

Basic

  • Rolle und Stellung von Datenschutzbeauftragen
  • Rechte und Pflichten, Verantwortung und Haftung
  • Datenschutzbehörde / Aufsichtsbehörde
  • Rechtliche Grundlagen DSGVO 2018, DSG 2018
  • Dokumente für Datenschutzbeauftragte
  • Fallbeispiele / Konfliktsituation (incl. Prüfungsvorbereitung)

Aus den Inhalten:

  • Aufgabenbereiche von internen und externen Datenschutzbeauftragten
  • Entscheidungsfindung im Unternehmen
  • Risikioeinschätzung
  • Auskunftsrecht
  • Sanktionsmöglichkeiten bei Nichterfüllung der Vorschriften und Gesetze
  • Organisatorische und technische Absicherung
  • Worst-case Szenarien bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und deren Lösung

 

Advanced

  • Analyse einer (Unternehmens-) IST-Situation
  • Risikobewertung und Folgeabschätzung
  • Rechtliche Grundlagen und deren Anwendung
  • Identifikation von internen + externen Schnittstellen
  • Internationaler Datenverkehr
  • Fallbeispiele / Konfliktsituation (incl. Prüfungsvorbereitung)

Aus den Inhalten:

  • Workflow für Erhebung der IST-Situation
  • GAP Analyse
  • Formen der Risikobewertung für betroffene Personen
  • Dokumentations- und Nachweispflichten
  • Datenschutzschnittstellen und deren Zuordnung
  • Kenntnisse über Formen des internationalen Datenverkehrs und wesentlichen Übertragungsprotokolle
  • Praxissimulation

 

Dieser Kurs ist auch ohne Zertifizierung buchbar. Der Kurspreis reduziert sich dann um € 330.-